Workshops

Angebote für junge Menschen

Die Angebote von hello world finden in Jugendzentren und außerschulischen Bildungseinrichtungen wie Bibliotheken, Mediotheken und Kulturzentren statt. Unser Team ist gemeinsam mit ehrenamtlichen Mentor*innen vor Ort und bringt Technik und Material mit. Die Angebote für Kinder und Jugendliche sind dabei immer kostenfrei.

Wir teilen unsere Veranstaltung nach Länge in drei Kategorien ein: Workshops, Tagesveranstaltungen und Übernachtungsaktionen. Alle Formate füllen wir mit Modulen, die auf individuelle Weise kombiniert werden können. So können wir auf lokale Gegebenheiten, Themenschwerpunkte oder Wünsche eingehen und auch am gleichen Ort immer wieder abwechslungsreiche Angebote schaffen. Diese Module drehen sich z.B. um 3D-Druck, Roboterprogrammierung, Ideenfindung & Design Thinking oder Löten. Mehr über die Module findest du in unserem Handbuch.

Für uns steht die (medien-)pädagogische Unterstützung der Teilnehmer*innen im Vordergrund der Aktionen. Wir sind davon überzeugt, dass nicht nur ansprechende Inhalte von Bedeutung sind, sondern auch die Art ihrer didaktischer Implementierung. Durch ein umfassendes pädagogisches Konzept können nachhaltige Erfahrungen entstehen und Bildungsprozesse angestoßen werden.

Workshop

Beim Workshop können sich die Teilnehmenden schnell einen Überblick über die digitalen Werkzeuge und Gadgets verschaffen, die wir für alle unsere Formate nutzen. Die verwendete Technik ist zielgruppengerecht und geeignet für einen schnellen Einstieg. Mit kleinen, zielgerichteten Aufgaben verschaffen sich die Teilnehmenden schnell Erfolgserlebnisse und entwickeln ein Grundverständnis für Elektronik, Mechanik, Coding und logische Prozesse. Der Workshop funktioniert sowohl als eigenständiges Event wie auch als Vorbereitung für Tagesveranstaltungen oder Wochenendaktionen.

Tagesveranstaltung

Die sechsstündigen Tagesveranstaltungen, die am Wochenende oder in den Ferien stattfinden, ermöglichen einen tieferen Einstieg und eigene Kreationen in Making, Coding, Games und Robotik. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht die Entwicklung der kreativen Problemlösekompetenz. Nach einer Einstiegsphase, die dem Format Workshop ähnelt, werden von den Teilnehmenden eigene Problemstellungen definiert. In einem Gruppenprozess versuchen sie gemeinsam, Lösungsansätze zu entwickeln. Danach konzipieren und entwerfen die Teilnehmenden eigene Prototypen zur Thematisierung oder Lösung ihrer Herausforderungen.

Übernachtungsaktion

Übernachtungsaktion sind zweitägige Veranstaltungen in den Ferien oder am Wochenende. Hier übernachten die Teilnehmer*innen in einer Jugendherberge oder direkt in der kooperierenden Einrichtung, wachsen als Gruppe zusammen und haben zwei Tage und eine Nacht Zeit, um gemeinsam Projekte zu entwickeln. Die Übernachtungsaktionen bieten die Möglichkeit sich über längere Zeit mit einem bestimmten Thema auseinanderzusetzen, sodass eine intensivere und individuellere Erfahrung mit dem kreativen Technikeinsatz gegeben ist.

Durch die Bandbreite der bereitgestellten Materialien und die verschiedenen Kompetenzen der ehrenamtlichen Mentor*innen, die die Aktion begleiten, können wir auf die Ideen der Teilnehmenden eingehen und sie bei der Entwicklung komplexer Lösungsansätze unterstützen.